Museum Burg Zug – “Die Bloodhound vom Gubel”

Im Juni 2019 startet die neue Sonderausstellung „Ernstfall! Die Schweiz im Kalten Krieg“. Die Ausstellung zeigt, wie der Kalte Krieg entstand und die Welt in Ost und West geteilt wurde. Im Fokus stehen die Feindbilder sowie die daraus entstandenen politischen und gesellschaftlichen Konflikte unter anderem in der Schweiz. Dies wird durch eine Vielzahl an Objekten, Fotos, Dokumenten, Filmen und Hörstationen beleuchtet.

Wir haben anfangs dieser Woche ein Crowdfunding gestartet. In der kommenden Sonderausstellung “Ernstfall! Die Schweiz im Kalten Krieg” wollen wir den Besucherinnen und Besuchern die Stimmungslage des Kalten Krieges und die unterschiedlichen Feindbilder näher bringen. Dafür möchten wir eine Bloodhound-Lenkwaffe im Burghof, umringt von Demo-Transparenten, aufstellen.

Das Projekt läuft unter https://wemakeit.com/projects/die-bloodhound-vom-gubel?fbclid=IwAR0xBtv1wGUbyYWYP69n9NKkycj4GwwoX4WOiEqN80Yf1Ba7qdVGJvvzQzA

Infos zur Sonderausstellung und zum Crowdfunding gibt es unter https://www.burgzug.ch/page/de/ausstellungen/vorschau

Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung!

Miriam Wismer-de Sepibus und das Team des Museums Burg Zug

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.