Vereinslokal

Die Sust ist das inoffizielle Wahrzeichen von Stansstad. Erbaut im Jahre 1752 wurde sie beim Franzosenüberfall abgebrannt, immer wieder umgebaut, mehrmals von schwerem Hochwasser heimgesucht und 1982 komplett neu restauriert.

Die Sust prägt das Dorfbild von Stansstad und steht im Zentrum des Dorfplatzes. In diesem historischen Gebäude hat die OG NW seit vielen Jahren ihr Stammlokal.

Die Mitglieder treffen sich traditionell am letzten Mittwoch im Monat zum Stamm, wo die Kultur, das Kulinarische und die Kameradschaft gepflegt werden.

Major Peter Lussy, Suststuben-Meister

 

Feedback